Klimawandel in alpinen Teichen des Schweizerischen Nationalparks

Julie Fahy, Eliane Demierre et Beat Oertli
Haute école du paysage, d’ingénierie et d’architecture de Genève
28. März 2024
Neue Untersuchungen der Forschungsgruppe der Haute école du paysage, d’ingénierie et d’architecture de Genève …

Weiter lesen »

Der Restwasserfluss Spöl

Ein Beitrag von Stefanie Gubler (SCNAT), Gabriele Consoli (Eawag) und Christopher Robinson (Eawag)
14. März 2024
Die beiden Staudämme am Spöl haben erhebliche ökologische Veränderungen im alpinen Fluss Spöl ausgelöst. Seit 2000 …

Weiter lesen »

Murgang Buffalora

Ein Beitrag von Sonja Wipf, Christian Rossi, Raphael von Büren und Stefanie Gubler
Schweizerischer Nationalpark und SCNAT
13. März 2024
Im Zusammenhang mit dem Klimawandel geht man mit einer Zunahme von extremen Starkniederschlägen …

Weiter lesen »

Tannenhäher und Arve

Ein Beitrag von Eike Lena Neuschulz
Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum, Frankfurt (D)
September 2023
Tannenhäher und Arve leben im Schweizerischen Nationalpark in gegenseitiger Abhängigkeit. Ein einziger Vogel kann in einer Saison bis …

Weiter lesen »

Schneehase oder Feldhase?

Ein Beitrag von Stéphanie C. Schai-Braun
Universität für Bodenkultur Wien (A)
5. September 2023
Die Daten von Feld- und Schneehasen aus dem Unterengadin leisten einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der Verdrängungsvorgänge. Dazu werten …

Weiter lesen »

Künstliche Hochwasser

Seit 1970 wird der Spöl, obwohl er teilweise im SNP liegt, von den Engadiner Kraftwerken EKW für die Stromproduktion aus Wasserkraft genutzt. Dank künstlichen Hochwassern (jährlich, seit 2000) konnte die Dynamik des Flusses …

Weiter lesen »

Vielfältige Lebensräume

Ein Beitrag von Andrea Millhäusler & Hans Lozza
Schweizerischer Nationalpark
10. Februar 2020
Grundsätzlich gilt: mit zunehmender Höhe sinkt die Anzahl vorkommender Arten. Nichtsdestotrotz: Hochgebirge sind aufgrund ihrer Vielfalt an Lebensräumen wichtige Hotspots …

Weiter lesen »

Gipfelflora im Stresstest

Ein Beitrag von Andrea Millhäusler & Hans Lozza
Schweizerischer Nationalpark
10. Februar 2020
Im Schweizerischen Nationalpark (SNP) hat die Artenzahl auf den Berggipfeln im Vergleich zu den Erstaufnahmen vor über 100 Jahren durchschnittlich …

Weiter lesen »

Gewässervielfalt Macun

Ein Beitrag von Andrea Millhäusler & Hans Lozza
Schweizerischer Nationalpark
10. Februar 2020
Im Vergleich zu Weihern im Mittelland ist die Artenvielfalt in den Seen, Weihern und Tümpeln auf Macun aufgrund der Höhenlage …

Weiter lesen »

Zuckmücken

Ein Beitrag von Andrea Millhäusler & Hans Lozza
Schweizerischer Nationalpark
10. Februar 2020
Auf der Seenplatte Macun wurden in einem Zeitraum von 2002 bis 2010 insgesamt 42 Arten von Zuckmücken (Chironomidae) festgestellt (von insgesamt …

Weiter lesen »

Mikrobielle Biodiversität

Ein Beitrag von Andrea Millhäusler & Hans Lozza
Schweizerischer Nationalpark
10. Februar 2020
Die Vielfalt von Mikroorganismen, also beispielsweise Bodenlebewesen, die für das blosse Auge unsichtbar sind, spielt eine grosse Rolle bei der …

Weiter lesen »

Paradies für Tagfalter

Ein Beitrag von Andrea Millhäusler & Hans Lozza
Schweizerischer Nationalpark
10. Februar 2020
Der Schweizerische Nationalpark (SNP) ist beinahe ein Paradies für Tagfalter, denn hier wurden 108 Arten nachgewiesen, was mehr als der …

Weiter lesen »

Alpine Pilze

Ein Beitrag von Andrea Millhäusler & Hans Lozza
Schweizerischer Nationalpark
10. Februar 2020
Die Vielfalt der Grosspilze (Pilze, die gut von Auge sichtbar sind) ist im Schweizerischen Nationalpark und seiner Umgebung mannigfaltig. Dies …

Weiter lesen »

Hirschweiden – Zunahme der Artenvielfalt

Ein Beitrag von Andrea Millhäusler & Hans Lozza
Schweizerischer Nationalpark
10. Februar 2020
Die ehemaligen subalpinen Weiden im Schweizerischen Nationalpark (SNP) werden seit dessen Gründung nicht mehr mit Vieh bestossen. Nach einigen Jahrzehnten …

Weiter lesen »

Hochrasen und Fieder-Zwenke

Ein Beitrag von Andrea Millhäusler & Hans Lozza
Schweizerischer Nationalpark
10. Februar 2020
Nebst Kurzrasen dominieren auf ehemaligen subalpinen Weiden im Schweizerischen Nationalpark (SNP) z.B. auf Alp Stabelchod sog. horstbildende Pflanzenarten. Sie konnten …

Weiter lesen »

Invasive Arten: Bedrohung im Nationalpark?

Ein Beitrag von Andrea Millhäusler & Hans Lozza
Schweizerischer Nationalpark
10. Februar 2020
Im Schweizerischen Nationalpark (SNP) sind alle natürlichen Prozesse geschützt. Doch der SNP ist keine Insel. Entwicklungen in der Umgebung des …

Weiter lesen »

Vergleich innerhalb – ausserhalb

Ein Beitrag von Andrea Millhäusler & Hans Lozza
Schweizerischer Nationalpark
10. Februar 2020
Schaut man sich die funktionelle Diversität an (vgl. → Begriffsklärung) zeigt sich für den Schweizerischen Nationalpark (SNP) und seine Umgebung: Die …

Weiter lesen »

Artenvielfalt ausserhalb des Parks

Ein Beitrag von Andrea Millhäusler & Hans Lozza
Schweizerischer Nationalpark
10. Februar 2020
Wer durch intensiv genutzte Landschaften wandert, den erstaunt dies kaum: Intensive Düngung fördert einige wenige Arten, welche die anderen Pflanzenarten …

Weiter lesen »

Dynamische Prozesse zulassen

Ein Beitrag von Andrea Millhäusler & Hans Lozza
Schweizerischer Nationalpark
10. Februar 2020
Der Prozessschutz im Schweizerischen Nationalpark (SNP) führt dazu, dass sich die Lebensräume auf natürliche Art immer wieder grundlegend verändern können. …

Weiter lesen »
To top